Der Sozialatlas des Landkreises Garmisch-Partenkirchen
Willkommen > Familien-Wegweiser > Bildung / Betreuung > 1.1.4 Elterninitiativen und Waldkindergärten

1.1.4 Elterninitiativen und Waldkindergärten

Ergänzt wird das Angebot an Kindertageseinrichtungen im Landkreis durch Elterninitiativen. Sie bieten vielfältige und flexible Betreuungsformen, sowohl bei den Rahmenbedingungen (Öffnungszeiten, Gruppengrößen) als auch bei den pädagogischen Konzepten und orientieren sich stark an den Wünschen und Bedürfnissen von Eltern und Kindern.
Eltern können ihre Erziehungsvorstellungen einbringen und gemeinsam mit den pädagogischen Mitarbeiter/innen ihr Betreuungskonzept entwickeln. Elterninitiativen tragen so zum Ausbau des Angebots an Kinderbetreuungsmöglichkeiten und zu einer konzeptionellen Vielfalt bei.

Das Projekt „Netz für Kinder“ zeichnet sich zum Beispiel aus durch kleine Gruppen mit 12-15 Kindern, einer Altersspanne von 2 bis 12 Jahre und der Elternmitarbeit in der Betreuung und Organisation. Die Altersmischung ermöglicht soziales Lernen zwischen Kindern unterschiedlichen Alters. Die Kinder können über einen längeren Lebensabschnitt in der Einrichtung verbleiben und gemeinsam mit Geschwisterkindern betreut werden.
Eltern arbeiten hierbei Hand in Hand mit einer pädagogischen Fachkraft.

Waldkindergärten unterscheiden sich von konventionellen Kindergärten im Wesentlichen darin, dass der Kindergartenalltag in der freien Natur, d. h. im Wald oder auf der Wiese verbracht wird. Die Kinder spielen mit Naturgegenständen, die sich in ihrer Umgebung finden. Abgesehen von einigen wenigen Werkzeugen wird völlig auf vorgefertigtes Spielzeug verzichtet.
Die Aktivitäten im Freien finden bei jedem Wetter statt. Einschränkungen gibt es nur bei Witterungsbedingungen, die einen sicheren Aufenthalt im Freien gefährlich machen. Die Gruppen sind meist kleiner als im Regelkindergarten und die Initiative und Mitarbeit der Eltern ist unerlässlich.
Abgesehen von diesen Rahmenbedingungen werden Kinder in den Waldkindergärten ähnlich wie in einem Regelkindergarten mit dem Ziel begleitet, gebildet und erzogen, sie in ihrer Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit zu fördern.
Die Waldkindergärten des Landkreises werden in der Regel von eingetragenen Vereinen getragen.

An dieser Stelle weisen wir darauf hin, dass nicht für alle hier aufgeführten Einrichtungen eine Betriebserlaubnis besteht. Entsprechende Informationen darüber erhalten Sie direkt bei den Einrichtungen.

Elterninitiativen:

Murnauer Mütterinitiative Murmel e.V. „Kinderstube“ (Visitenkarte öffnen)
Dr. August – Einsele – Ring 18
82418 Murnau
Tel.: 08841/ 62 70 07
Fax: 08841/ 62 70 08
E-mail: mail@murmel-ev.de
Internet: www.murmel-ev.de

Murmelkinder ein „Netz-für-Kinder-Projekt“ (Visitenkarte öffnen)
Dr. August – Einsele – Ring 18
82418 Murnau
Tel.: 08841/ 62 95 96
E-mail: kontakt@murmel-kiga.de
Internet: www.murmel-kiga.de

Netz für Kinder „Sonnenkinder e.V.“ (Visitenkarte öffnen)
Schnitzschulstr. 18a
82467 Garmisch-Partenkirchen
Tel.: 08821/ 94 76 96

Waldkindergärten:

Waldkindergarten Bad Kohlgrub e. V. (Visitenkarte öffnen)
„Waldkinder Hörnle“
08845/75 86 71
E-mail: waldkinder-hoernle@t-online.de

Waldkindergarten GAP „Kramuckel“ (Visitenkarte öffnen)
Fr. Wallner
Tel: 08821/55309
E-mail: info@kramuckel-waldkindergarten.de

Waldkindergarten Grafenaschau  „Berglöwen und Waldelfen“ (Visitenkarte öffnen)
Tel: 08841/62 77 568
E-mail: cornelia.brunn@kindergarten-grafenaschau.de

Waldkindergarten Mittenwald (Visitenkarte öffnen)
Mühlenweg 21
82481 Mittenwald
Tel.: 08823/93 84 84
E-mail: infor@waldkindergarten-mittenwald.de

Waldkindergarten Murnau „Waldzwerge“ (Visitenkarte öffnen)
Tel: 08841/96 72
E-mail: murnauer-waldzwerge@web.de

Waldkindergarten Oberammergau (Visitenkarte öffnen)
Postfach 03
82482 Oberammergau
Tel.: 08822/15 81
E-mail: info@waldkindergarten-oberammergau.de